Passwort vergessen Mitglied werden

News

29.06.2017 | Nachricht von verkehrsrundschau.de

Alarmplane soll Planenschlitzer in die Flucht schlagen

Ein Student aus Bremerhaven hat die Idee zu einer alarmgesicherten Lkw-Plane umgesetzt - und schon Kunden in aller Welt.

Schaden an einer Lkw-Plane

Aufgeschlitzte Planen sind ein großes Problem in der Branche

©Picture Alliance/dpa

Bremerhaven. Ein Student der Hochschule Bremerhaven hat möglicherweise ein Mittel gegen Planenschlitzer erfunden, die bei abgestellten Lastwagen die Anhängerplanen aufschneiden und Beute machen. Die sogenannte Alarmplane soll Diebe in die Flucht schlagen. „Deutschlandweit habe ich schon 170 Kunden, weltweit knapp über 1000“, sagte am Donnerstag Andreas Gießler, der das Fach Transportwesen/Logistik studiert. Nachfragen kommen unter anderem aus Dubai und Österreich - inzwischen hat er ein eigenes Unternehmen gegründet: Alarmplane.de GmbH.

Planenschlitzer verursachen Millionenschaden

Die Nachfrage ist wohl so groß, weil die Diebstähle ein großes Problem darstellen: 2016 waren Planenschlitzer in Niedersachsen rund 750 Mal aktiv, öfter als im Vorjahr. Und 2017 wird mit einer weiteren Zunahme gerechnet. Der bundesweite Schaden liegt laut Bundesamt für Güterverkehr bei etwa 300 Millionen Euro pro Jahr. Die Täter haben es vorwiegend auf Computer, Baumaterial und elektronische Geräte abgesehen.

Der Landesgeschäftsführer für den Fachbereich Güterkraftverkehr und Entsorgung beim Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) Christian Richter scheint die Idee gut zu finden: „Es gibt schon schnittfeste Planen, die mit einem Drahtgewebe verstärkt sind.“ Diese hätten aber den Nachteil, dass sie ein hohes Gewicht haben und sie nicht so leicht umzuschlagen seien.

Nicht den Helden spielen

Die Lkw-Räuber fügten den Speditionen nicht nur finanziellen Schaden zu, sondern seien auch für die Fahrer gefährlich. Jüngst sei in Sarstedt ein Lastwagenfahrer, der in seiner Kabine schlief, nachts überfallen, gefesselt und geknebelt worden. Die Täter hatten es auf eine Ladung Laptops abgesehen, sagte Richter. „Wir empfehlen den Fahrern immer, wenn sich bei Euch am Fahrzeug jemand zu schaffen macht, macht den Motor an, stellt das Licht an und fangt an zu hupen- aber spielt nicht selber den Helden.“ Die Alarmplane halte er für eine gute Idee. „Wenn der Alarm ausgelöst wird, verschwinden die Diebe.“ 

Ihr Wissen auffrischen bezüglich richtigem Verhalten und Vorsorge vor Ladungsdiebstählen können Abonnenten im Weiterbildungsportal von VerkehrsRundschau plus in der Online-Unterweisung "Diebstahl und Kriminalität": https://weiterbildung.verkehrsrundschau-plus.de

(dpa)

Zurück

Jetzt Mitglied werden

Als Verbandsmitglied haben Sie Anspruch auf Nutzung des gesamten Leistungsspektrums des Verbandes.

MEHR INFORMATIONEN
Unsere Partner
Kontakt zum BWVL

Lengsdorfer Hauptstraße 75
53127 Bonn

Tel.: +49 (0) 228-9 25 35 0
E-Mail: info@bwvl.de

Kontaktformular
Sonderpreise für BWVL-Mitglieder

Mehr erfahren »