Passwort vergessen Mitglied werden

News

09.04.2018 | Nachricht von verkehrsrundschau.de

Außenhandel verliert an Fahrt

Im Vergleich zum Jahresbeginn sanken die Exporte um 3,2 Prozent. Schwächen gab es vor allem im Handeln mit Ländern außerhalb der EU.

Hafen_Container

Die Exportnation Deutschland profitiert von der Erholung der Weltwirtschaft

©Christian Charisius/dpa/picture-alliance

Wiesbaden. Deutschlands Export hat im Februar an Tempo verloren. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die Ausfuhren um 2,4 Prozent auf 104,7 Milliarden Euro. Im Januar hatte es noch ein Plus von 8,6 Prozent gegeben, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Im Vergleich zum Jahresbeginn sanken die Exporte um 3,2 Prozent. Vor allem der Handel mit Ländern außerhalb der Europäischen Union schwächelte.

Die Einfuhren legten binnen Jahresfrist um 4,7 Prozent auf 86,3 Milliarden Euro zu. Die Exportnation Deutschland profitiert von der Erholung der Weltwirtschaft. Zunehmend Sorgen bereiten allerdings protektionistische Töne aus den USA. US-Präsident Donald Trump zieht gegen den Freihandel zu Felde.

Für Unruhe sorgt vor allem der aktuelle Handelskonflikt zwischen den USA und China. Eine Eskalation zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt könnte die globale Konjunktur in Mitleidenschaft ziehen und Folgen für die exportorientierte deutsche Wirtschaft haben. (dpa)

Zurück

Jetzt Mitglied werden

Als Verbandsmitglied haben Sie Anspruch auf Nutzung des gesamten Leistungsspektrums des Verbandes.

MEHR INFORMATIONEN
Unsere Partner
Kontakt zum BWVL

Lengsdorfer Hauptstraße 75
53127 Bonn

Tel.: +49 (0) 228-9 25 35 0
E-Mail: info@bwvl.de

Kontaktformular
Sonderpreise für BWVL-Mitglieder

Mehr erfahren »