Passwort vergessen Mitglied werden

News

26.09.2019 | News

Mautbefreigung für Erdgasfahrzeuge

Neuregelung ab 1. Oktober 2019

Ab dem 1. Oktober 2019 profitieren bivalente Erdgas-Fahrzeuge nur noch dann von der Mautbefreiung, wenn ein Mindesttankvolumen der Erdgas-Tanks (ein großer oder mehrere kleine addiert) von 300 Litern oder bei LNG von 115 kg nachgewiesen wird. Bei Nachweis dieses Mindesttankvolumens gilt die - im Einzelfall vom BAG widerlegbare - Vermutung, dass der Erdgasanteil im Regelbetrieb des Fahrzeugs deutlich überwiegt. Unterhalb der Mindestgröße (300 Liter oder bei LNG 115 kg) werden bivalente Erdgas-Fahrzeuge auch nicht bei der Mautsystembetreibergesellschaft Toll Collect in der Liste der mautbefreiten Fahrzeuge (sogenannte „Whitelist“) registriert. Registrierungen in der Whitelist, welche vor dem 1. Oktober 2019 bestanden und die Mindestgröße nicht erreichen, werden gelöscht.

Ziel der zeitlich befristeten Ausnahme der mit Erdgas betriebenen Fahrzeuge von der Mautpflicht ist eine Verringerung der Umweltschäden durch Emissionen. Die vom Gesetzgeber intendierte Zielerreichung ist nur dann möglich, wenn die Verwendung von Dieselkraftstoff bei bivalent mit Erdgas angetriebenen Fahrzeugen mit umgerüsteten Dieselmotoren deutlich in den Hintergrund tritt.

Fahrzeuge, die diese Voraussetzung nicht erfüllen, können die Mautbefreiung nicht in Anspruch nehmen.

Wer vorsätzlich oder fahrlässig Maut nicht ordnungsgemäß entrichtet, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

Weitere Infos auf der Homepage des BAG:

https://www.bag.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2019/Mautbefreiung_Gasantrieb.html

Jetzt Mitglied werden

Als Verbandsmitglied haben Sie Anspruch auf Nutzung des gesamten Leistungsspektrums des Verbandes.

MEHR INFORMATIONEN
Unsere Partner
Kontakt zum BWVL

Lengsdorfer Hauptstraße 75
53127 Bonn

Tel.: +49 (0) 228-9 25 35 0
E-Mail: info@bwvl.de

Kontaktformular
Sonderpreise für BWVL-Mitglieder

Mehr erfahren »