Passwort vergessen Mitglied werden

News

29.05.2018 | Nachricht von verkehrsrundschau.de

Scheuer mahnt Autohersteller: Software-Updates bis Jahresende

Der Bundesverkehrsminister möchte der Diskussion um den Diesel möglichst schnell ein Ende bereiten.

Andreas Scheuer

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer treibt die Automobilindustrie zur Eile an

©Wolfgang Kumm/dpa/picture-alliance

Berlin. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mahnt die Autoindustrie zur Einhaltung von Zusagen bei der Nachrüstung von Dieselfahrzeugen für bessere Luft in Städten. „Bis Ende 2018 müssen die Updates für die 5,3 Millionen Diesel-Fahrzeuge in Deutschland abgeschlossen sein”, sagte Scheuer am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Es bleibt dabei: Das Wort der Hersteller gilt. Nur so bekommen wir die Diskussion um den Diesel beendet. Das sollte jedem in dieser Diskussion klar sein. Es geht um die Wiederherstellung von Vertrauen in Wort und Tat.”

Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Bernhard Mattes, hatte der „Passauer Neuen Presse” zuvor gesagt: „Der Großteil der Fahrzeuge bekommt die Updates bis Ende des Jahres, der Rest folgt im kommenden Jahr.”

Scheuer sagte, das Ministerium habe den Automobilherstellern schon vor einigen Wochen eine Abfrage zugestellt, wie ihr konkreter Zeitplan für die Software-Updates aussieht. „Ich verlange von den Herstellern klipp und klar: Sie müssen bis 1. September die Software-Entwicklung für die Updates abgeschlossen haben, damit daraufhin das Kraftfahrtbundesamt alle Updates prüfen und freigeben kann, denn nur so können wir das Ziel bis Ende des Jahres erreichen. Dafür sind die Hersteller verantwortlich.” (dpa)

Zurück

Jetzt Mitglied werden

Als Verbandsmitglied haben Sie Anspruch auf Nutzung des gesamten Leistungsspektrums des Verbandes.

MEHR INFORMATIONEN
Unsere Partner
Kontakt zum BWVL

Lengsdorfer Hauptstraße 75
53127 Bonn

Tel.: +49 (0) 228-9 25 35 0
E-Mail: info@bwvl.de

Kontaktformular
Sonderpreise für BWVL-Mitglieder

Mehr erfahren »